WOLFER

breakdance-kultur
kennt keine diskriminierung

mustapha ajdour

Mustapha Ajdour, alias Wolf, tanzte 2007 im Alter von 15 Jahren auf den Straßen von Casablanca. Dort lernte er erstmals die Hip-Hop-Kultur kennen, die ihn vor den negativen Einflüssen seiner Zeit schützte. Nach nur wenigen Jahren Übung wurde er schnell für seine originellen Züge und Charakter anerkannt. Seine hohe Energie in Battels, gemischt mit seinem Flow und seiner Musikalität machen seinen Stil einzigartig. Er bekam seinen Namen, Wolf, von seinem Bruder, der es durch ihre Nachbarschaft verbreitete. Anders als andere Tänzer, die die meiste Zeit in Studios verbringen, tanzt Wolf die meiste Zeit mit seinen Freunden und Crews auf der Straße. Schließlich ist der harte Boden, wo er seine Fähigkeiten entwickelt hat. Alles in seinem Leben, besonders seine Kultur, inspiriert Wolf und motiviert ihn. Auch wenn es schwer ist, als professioneller Tänzer zu leben und gleichzeitig zur Universität zu gehen, treibt er sich immer wieder zum Tanzen. Sein Ziel für die Zukunft ist es, sein Level so weit wie möglich zu perfektionieren und um die Welt zu reisen, um sein Land, Marokko, stolz auf ihn zu machen.

Kunst als Sport

JOIN

learn your moves from THE WOLFER
share your abilities in a stunning performance

Workshop buchen

21 - 22 September 2018

Aufführung

22 September 2018

Location

breakdance battle
"kunst als sport"

workshops - 21.09.2018 14 Uhr
choreographie - 22.09.2018 11 Uhr
aufführung porubskyhalle - 22.09.2018 19:30 Uhr